Privatkunden
|
Geschäftskunden
Mo - Fr, 08:00 - 17:00 Uhr
easierLife Logo

Sport im Alter

Das neue Jahr hat begonnen und damit auch die immer wiederkehrenden Neujahrsvorsätze. Allen voran: Mehr Sport treiben! Diesen Vorsatz setzen sich viele Menschen. Warum es auch im Seniorenalter nicht zu spät ist mit dem Sport anzufangen, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Dass das regelmäßige Treiben von Sport fit und gesund hält, ist allseits bekannt. Dies gilt jedoch nicht nur für jungen Menschen und Erwachsene, sondern auch für Seniorinnen und Senioren.

Körperliche Gesundheit

So hat regelmäßige Bewegung einen sehr positiven Einfluss auf die körperliche Gesundheit und Fitness. Dazu gehört auch die Stärkung des Immunsystems. Besonders gut dafür eignen sich Ausdauersportarten, wie etwa Laufen, Walken, Radfahren oder Schwimmen. Ein weiterer wichtiger Effekt ist die Stärkung des Herz-Kreislauf-Systems. Dadurch wird das Risiko für eine Vielzahl von Krankheiten erheblich verringert.

Seniorin macht Yoga

Psychische Gesundheit

Sport wirkt sich jedoch nicht nur positiv auf die physische Gesundheit aus, sondern auch auf die psychische. Bei körperlicher Aktivität werden Endorphine freigesetzt, welche die Stimmung heben können. Auch bei der Stressbewältigung kann Sport helfen. Gleichzeitig verbessert sich nachweislich der Schlaf. Außerdem kann Sport das Selbstbewusstsein stärken, denn Erfolgserlebnisse tragen dazu bei, dass das Selbstvertrauen steigt.

Sturzprophylaxe

Durch Sport kann auch die Sturzgefahr vermindert werden. Wer Gleichgewichtsübungen und Krafttraining in den Alltag integriert, reduziert die Gefahr zu stürzen und sich dabei Verletzungen zuzuziehen.

Die Weltgesundheitsorganisation empfiehlt 150 bis 300 Minuten pro Woche ausdauerorientierte Bewegung mit mittlerer Intensität oder 75 bis 150 Minuten körperlicher Belastung mit hoher Intensität. Wenn jedoch gesundheitliche Einschränkungen vorliegen, müssen die Empfehlungen dem Bewegungsvermögen angepasst werden.

Sicherheit beim Sport

Vor allem beim Sport im Freien kommen jedoch Bedenken auf. Was ist, wenn unterwegs etwas passiert? Hier kann ein mobiles Notruf-System Abhilfe leisten, denn wenn es zu einem Sturz oder Unfall kommen sollte, kann durch das Betätigen der Notruftaste ein Notruf ausgelöst werden. Es wird unverzüglich eine Sprechverbindung mit einer professionellen Notrufzentrale hergestellt. Die Mitarbeitenden der Notrufzentrale schätzen anschließend die Lage ein und informieren gegebenenfalls einen Angehörigen oder veranlassen ärztliche Hilfe.  

So steht Ihrem sportlichen Start in das neue Jahr nichts mehr im Wege!

Jetzt zum Newsletter anmelden

B2C - Newsletter Anmeldung Beiträge

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Melden Sie sich für den easierLife Newsletter an und erfahren Sie topaktuelle Neuigkeiten rund um das Thema Pflege und Hausnotruf.


Letzte Artikel

19.07.24 

Pflege Daheim vs. Pflegeheim: Vor- und Nachteile im Vergleich

Pflege daheim oder Pflegeheim? Erfahren Sie die Vor- und Nachteile beider Optionen und wie Hausnotruf-Systeme die Sicherheit und Lebensqualität verbessern können. 
Mehr erfahren
09.07.24 

Gemeinschaftliches Helfen: Nachbarschaftshilfe im Überblick

Entdecken Sie, wie Nachbarschaftshilfe funktioniert: Definition, Beispiele, Finanzierung, Voraussetzungen und steuerliche Vorteile. So unterstützen Sie Ihre Nachbarinnen und Nachbarn effektiv! 
Mehr erfahren
27.06.24 

Kraftsport für Seniorinnen und Senioren: Fit und gesund im Alter

Kraftsport für Seniorinnen und Senioren: Entdecken Sie die Vorteile, sichere Einstiegstipps und empfohlene Übungen für mehr Kraft, Gesundheit und Wohlbefinden im Alter. 
Mehr erfahren
1 2 3 45
calendar-full